Mittwoch, 8. Juni 2016

Pip Bartlett und die magischen Tiere

 
Zum Inhalt:

Die 9-jährige Pip Bartlett verfügt über eine Gabe - sie kann mit magischen Tieren sprechen. Diese Gabe setzt sie beim Schulprojekttag an ihrer Schule ein und unterhält sich dort mit den Einhörnern der Familie Barrera. Leider nehmen die Gespräche einen ganz anderen Verlauf als gedacht und das ganze artet in ziemlichem Chaos aus. Pip hat es zu guter letzt geschafft, den Projekttag zu ruinieren, außerdem wurden drei Cellos, vierzig einwandfreie Burger und der Großteil der Geoden ihres Vaters zerstört. Pips Eltern beschließen daraufhin, dass sie die Sommerferien bei ihrer Tante Emma in Cloverton, einer Kleinstadt im Süden von Georgia verbringen soll. Tante Emma leitet dort als Tierärztin eine Praxis für magische Tiere und soll Pip dort den Umgang mit magischen Tieren unter kontrollierten Rahmenbedingungen näher bringen. So zumindest der Plan. Da ahnten sie allerdings noch nichts von den brandgefährlichen Fussels...

Über die Autorinnen:

Maggie Stiefvater ist seit dem riesigen Erfolg der "Nach dem Sommer-Trilogie" eine der bekanntesten amerikanischen Jugendbuch-Autorinnen. Sie zeichnet begeistert - zum Beispiel auch die Illustrationen in diesem Buch.

Jackson Pearce wollte als Kind immer ein Buch über Einhörner, magische Tiere und ein wirklich cooles Mädchen lesen. Doch das gab es einfach nicht - also hat sich die amerikanische Bestsellerautorin mit Maggie Stiefvater zusammengetan und diese Geschichte selbst geschrieben.

Allgemeine Informationen zum Buch:

"Pip Bartlett und die magischen Tiere - Die brandgefährlichen Fussels" ist im Heyne Verlag erschienen und umfasst 240 Seiten. Es ist als gebundene Ausgabe zum Preis von 12,99 Euro sowie als Ebook zum Preis von 9,99 Euro erhältlich und richtet sich an Kinder ab einem Alter von ca. 8 Jahren.

Hier gehts zur Leseprobe!


Meine Gedanken zum Buch:


Einhörner, Hopp-Grackel, Seidengreife, Bitterflunke, Fussels - all diese Geschöpfe und noch einige mehr, habe ich dank Maggie Stiefvater & Jackson Pearce in "Pip Bartlett und die magischen Tiere" kennlernen dürfen. Was sich total verrückt anhört - ist es auch ;) Gleich zu Beginn des Buches wird der Leser in eine Welt voller magischer Geschöpfe hineingezogen. Mittendrin befindet sich die 9-jährige Pip Bartlett, immer in Begleitung des Handbuchs für magische Tiere von Gottfried Higgelstein. Sie hat die seltene Gabe, mit magischen Tieren sprechen zu können. Davon gibt es in Tante Emmas Praxis mehr als genug und oftmals scheinen diese missverstanden zu werden, kein Wunder, wenn niemand die Sprache der Tiere spricht - doch dies ändert sich nun dank Pip.

Pip schließt in Cloverton schnell Freundschaft mit Thomas Ramirez. Die beiden geben ein wirklich außergewöhnliches Gespann ab. Thomas leidet nämlich unter Allergien, eigentlich ist er so ziemlich gegen alles allergisch was existiert und daher ist er nur in Begleitung eine Inhalators und diversen Tabletten und Co. anzutreffen. Als Pip und Thomas erstmals auf die kleinen, pelzigen Fussel treffen, verstärkt sich Thomas Allergie noch um ein Vielfaches.

"Pip Bartlett und die magischen Tiere"  hat mich ab der ersten Seite gefesselt und nicht mehr los gelassen. Das Buch ist mit seinem tollen, farbenfrohen Cover bereits ein richtiger Hingucker. Die Buchseiten sind an den Rändern blau eingefärbt, was optisch nochmal richtig ins Auge fällt. Immer wieder gibt es vereinzelte Seitenauszüge aus dem Handbuch für magische Tiere. Dort erhält der Leser allerhand Informationen zu verschiedenen magischen Geschöpfen, deren Aussehen (mit entsprechender Illustration) und deren Eigenheiten. Richtig verrückt und aufregend wird es, als Pip und Thomas auf die kleinen, puscheligen, selbstentzündlichen Fussels treffen, die sich gerne mal in einer Unterwäscheschublade aufhalten und diese in Brand setzen.

Maggie Stiefvater & Jackson Pearce haben mit dem Buch voll ins Schwarze getroffen. Es ist für Jungen und Mädchen ab etwa 8 Jahren gleichermaßen geeignet und wird ganz sicher nicht nur die jungen Leser begeistern. Ich selber reih mich mal bei den Fans von Pip Bartlett ein und bin schon sehr gespannt auf die bereits in Planung befindliche Fortsetzung. Von mir gibt es wohlverdiente 5 Sterne.


Vielen Dank an den Heyne Verlag fürs Bereitstellen des Buches!

Kommentare:

  1. Das Buch liegt hier und meine Tochter hatte es auch schon angefangen, kam aber dann nicht weiter...ich werde es mal nächste Woche in Angriff nehmen! LG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hey =)

    Ich habe Pip Bartlett und die Fussels auch richtig lieb gewonnen. Wenn es weiter geht, bin ich auf jeden Fall dabei!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Wenn du diesen Beitrag gelesen hast und ihn gut findest, würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen. Das größte Geschenk ist es, Spuren zu hinterlassen...