Dienstag, 19. Januar 2016

Keiner gruselt sich vor Gustav


Heute habe ich ein ganz tolles Buch für Euch. "Keiner gruselt sich vor Gustav" von Guido van Genechten (übersetzt von Meike Blatnik)


(© Annette Betz Verlag in der
Ueberreuter Verlag GmbH, Berlin 2015
ISBN 978-3-219-11657-1
Originalausgabe erschien unter dem Titel
Spookje Spartacus bei Clavis Uitgeverij,
Hasselt (Belgien) – Amsterdam – New York
© 2014 by Guido van Genechten
Aus dem Niederländischen von Meike Blatnik)

 Zum Inhalt:
Das Gespenst Gustav ist Schüler an der Geisterschule. Gemeinsam mit vielen anderen Gespenstern soll er dort lernen, ein richtiges Gespenst zu sein. Dazu gehört z.B. das richtige Spuken, Verstecken und Menschen erschrecken. Gustav kann aber nicht richtig gruselig spuken - welch eine Schande! Der Direktor der Geisterschule ist so verärgert darüber, dass er Gustav im Verlassenen Turm wohnen lässt. Doch ganz so schlimm wie vermutet, ist es in dem einsamen Turm gar nicht. Gustav findet dort einen Freund und gemeinsam machen die beiden es sich dort so richtig gemütlich. Auch die anderen Gespenster kommen hin und wieder
auf einen Besuch vorbei.
Zum Autor:
Guido van Genechten wurde 1957 in der belgischen Stadt Mol geboren, wo er später an der Akademie der Künste Zeichnen, Malen, Grafikdesign und Fotografie studierte. Jahrelang arbeitete er als Grafiker in der Industrie. Band 1 seines Bilderbuchs 'Kleiner weißer Fisch' hat sich über 30.000 Mal verkauft, Guido van Genechtens Bücher erscheinen in 30 Ländern.     
Meine Gedanken zum Buch:
Guido van Genechten erzählt in kurzen, kindgerechten Sätzen über das Gespenst Gustav und über das "Anders-Sein". Ich habe das Buch gemeinsam mit meinem fast 4-jährigen Sohn gelesen und er war begeistert. Sehr liebevoll wird das Gespenst Gustav umschrieben. Untermalt wird es durch die detailierten, liebevoll gezeichneten Illustrationen.
Ein kleiner Bildausschnitt aus der ersten Seite:

(© Annette Betz Verlag in der
Ueberreuter Verlag GmbH, Berlin 2015
ISBN 978-3-219-11657-1
Originalausgabe erschien unter dem Titel
Spookje Spartacus bei Clavis Uitgeverij,
Hasselt (Belgien) – Amsterdam – New York
© 2014 by Guido van Genechten
Aus dem Niederländischen von Meike Blatnik)


Bereits ab dem ersten Satz war mein Sohn ganz Ohr. Gustav ist eines von vielen Gespenstern an der Geisterschule, doch unterscheidet er sich deutlich von den Anderen. Er ist kleiner und trägt eine andere Farbe, außerdem kann er überhaupt nicht gruselig und laut spuken - schnell wird klar, dass Gustav einfach anders ist als die Anderen.
Ganz toll ist das Format des Buches. Es misst 24 x 33 cm und ist somit größer als Din A4. Dadurch hat man richtig was in den Händen und kann förmlich in die Seiten eintauchen und sie erleben und entdecken. Immer wieder passiert etwas Neues, dadurch bleibt das Buch durchgehend interessant - bereits für die kleinsten Leser bzw. Zuhörer.
Durch das sehr aktive Vorlesen ist mein Sohn immer wieder selbst in Aktion getreten, hat sich versteckt, so wie es die Gespenster in der Geisterschule vormachen, hat sich laut im Buhuuuuhen geübt und lustige Grimassen geschnitten. Er hatte wirklich sehr viel Spaß mit Gustav dem Gespenst.
Seither verlangt er immer wieder, dass ich ihm das Buch vorlese und wir "Gustav spielen".
Für dieses wirklich wunderbare Buch rund um das Gespenst Gustav und um das Thema "Anders-Sein" vergebe ich glatte 5 von 5 Sternen. Es zeigt bereits den Kleinsten, dass es ok ist "anders" zu sein und sich von der Masse abzuheben.
"Keiner gruselt sich vor Gustav" ist als gebundenes Buch erschienen im Annette Betz Verlag (ein Imprint von Ueberreuter). Es umfasst 32 Seiten und ist erhältlich zum Preis von 14,95 Euro. Es richtet sich an Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren, bei entsprechendem Verständnis seitens des Kindes ist es auch gut schon mit 3 bis 4 Jahren vorlesbar. Als kleine Zugabe enthält das Buch ein gespenstisches Fensterbild.

Kommentare:

  1. Hey Sandra,

    das Buch sieht von außen ja schon richtig süß aus. Und dann noch diese eine Zeichnung, da habe ich mich doch glatt verliebt :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,

    ich finde es ja total klasse, dass du Kinderbücher vorstellst/ rezensierst.
    Das Buch klingt richtig toll. Ich als Erzieherin, bin da total für zu begeistern.

    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen

Wenn du diesen Beitrag gelesen hast und ihn gut findest, würde ich mich sehr über eine Nachricht freuen. Das größte Geschenk ist es, Spuren zu hinterlassen...